04 November 2006

Dritte Auflage erschienen!

In diesen Tagen kommt die Dritte Auflage der Modernen Nazis aus der Druckerei. In der neuen Einleitung sind das Wahlergebnis von Mecklenburg-Vorpommern und andere aktuelle Ereignisse verarbeitet - aber ansonsten haben wir, also Autor und Verlag, uns entschieden, von größeren Eingriffen in das Buch abzusehen.
Es nach wie vor gültig - und weil der sächsische Fraktionsgeschäftsführer Peter Marx gerade in selber Funktion nach Schwerin gewechselt ist, dürfte das Kapitel über die NPD-Fraktion im Dresdener Landtag stellvertretend für die Strategie auch der sechs neuen Abgeordneten in Schwerin stehen.

P.S.: Die aktualisierte Einleitung findet sich - (nicht nur) für die Käufer und Leser der ersten beiden Auflagen - auch hier auf der Internetseite unter "Auszüge"...

Kommentare

Angelika Hörner schrieb:

Hallo Herr Staud, ich habe Ihr Buch gerade gelesen und bin wieder einmal schockiert: da schreibt ein junger intelligenter Mann über den Aufbau der NPD, über Aktivitäten der NPD und über die Ziele der NPD. Vor allem das Ziel der Überwindung des jetzigen Systems. - Und nichts passiert !!! - Da unterrichtet die Journalistin Röpke das Ordnungsamt über die nicht angemeldete jährliche zentrale Zusammenkunft der Heimattreuen deutschen Jugend / HDJ (NPD-gesteuerte Jugendorganisation) in der Nähe von Berlin, da wird sie körperlich von NPD-Ordnungskräften malträtiert - und nichts passiert !!!! Die Bürger schauen zu und verweigern die Aussage bei der Polizei ............
Herr Pastör benennt die BRD-Regierung als Versagerregierung. Dies ist die e i n z i g e ideologische Übereinstimmung bei mir mit den Aussagen dieses Herrn Hitlerverehrers. Wie lange wollen die Verantwortlichen unseres Staates noch warten? Hat einer unserer Politiker Ihr Buch gelesen ??? Ich habe nicht den Eindruck .... Im deutschen Lande herrscht eine frustrierende Lebensstimmung. Die Menschen fühlen sich ohnmächtig einer Politik, die triumphierend zusätzliche Milliarden Einnahmen medienwirksam bekannt gibt, aber trotzdem die Mehrwertsteuer erhöht. Der "kleine Mann" sieht da einfach nicht mehr Aufwand und Nutzen und wählt die "bürgernahen" NPDler....
Sehr geehrter Herr Staud, für Sie und Ihr Buch und Ihre öffentlichen Auftritte kann ich nur wünschen - dass es vielen zugänglich wird.
Mit freundlichen Grüßen
Angelika Hörner

06 November 2006 um 01:34

Neuer Kommentar

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.